Die Highlights entdecken... wo Sizilien am Schönsten ist...
jeder sieht es mit anderen Augen...
in dieser Website möchte ich Ihnen mein ganz persönliches Sizilien vorstellen
Sizilien die Insel des Lichts Sizilien die Insel der 1000 Farben Sizilien die Insel der 100 Gesichter
Willkommen bei einem virtuellen Ausflug über die Insel, klicken Sie auf die Bilder um mehr Fotos zu sehen

« Ferienwohnung in Terrasini als idealer Ausgangspunkt für Rundreisen »
Fotos vom Ätna
Ausflug auf den Ätna im Frühjahr2004
Ätna oder Etna. Aus der Ferne betrachtet ein Bild reiner Schönheit: Dekorativ und unschuldig blickt der größte Vulkan Europas auf Sizilien herab. Sanft steigt er auf stolze 3.300 Meter  an. Den bis in den Frühsommer schneebedeckten Gipfel krönt die typische Rauchfahne. Sanft ist er aber nicht immer. Die blühenden Gärten, ausgedehnten Plantagen und dichten Wälder werden unterbrochen von erkalteten nackten Lava Feldern, die auf ihrem Weg alles vernichteten was ihnen im Weg stand. Der Etna gibt und nimmt, Lava Asche macht den Boden äußerst fruchtbar, die immer wiederkehrenden Eruptionen zerstörten aber auch, im Jahr 1969 kroch die Lava unerbittlich bis Catania und begrub die halbe Stadt unter sich.......
Taormina bekanntester und besuchtester Touristenort Taormina. Siziliens meistbesuchter Ort. Und das nicht erst seit gestern: schon im letzten Jahrhundert war das Städtchen Ziel begüterter Zeitgenossen, die vor dem mitteleuropäischen Winter flüchteten. Taormina heute ist Tourismus pur, Rummelplatz und Freiluftzirkus pauschal gebuchten Ferienvergnügens. Charme besitzt der Ort trotzdem noch reichlich. Taorminas Lage, wie ein Balkon hoch über der Küste und den gigantische Etna im Blick, ist traumhaft und zieht heutzutage Besucher aus aller Welt an. Corso Umberto die Flaniermeile, das griechisch- römische Theater, Castelmola oberhalb Taorminas, sind nur einige der Sehenswürdigkeiten, Giardini Naxos die Strandsiedlung profitiert von Taorminas Ruf und entwickelt sich im Sommer zum Hexenkessel...
Bilder von einem Spaziergang durch Cefalu Cefalu. Nach Taormina das zweitgrößte Touristenzentrum, eingeklemmt zwischen Meer und Felsen drängt sich die pittoreske Altstadt mit ihren gepflasterten Gassen und engen Bogendurchgängen, gefällig restaurierte Häuser, blitzblank spiegelndes Straßenpflaster und täglich von Putzkolonnen gesäuberter Strand sind äußerst einladend. Wer nicht gerade in den Hauptmonaten Juli und August kommt, erlebt ein sympathisches und charmantes Städtchen und der anschließende kilometerlange Sandstrand lässt einen gern verweilen...
Fotos von Erice Erice. Nur 15 km von Trapani entfernt, und doch eine andere Welt, das Städtchen auf dem 750meter hohen  Monte Erice hat seinen eigenen Charme. Das gesamte Ortsbild mit gepflasterten engen Gassen, Torbögen und blumengeschmückten Innenhöfen hat sich seit dem Mittelalter kaum verändert, im Sommer herrscht emsiger Besucherverkehr und außerhalb der italienischen Ferien sieht man im Ort außer den dort ansässigen 2000 Bewohnern fast kaum jemanden. Alleine die Anfahrt ist schon ein Vergnügen und wer sich die Zeit nimmt, wird in der Stadt, die wie ein Gesamtkunstwerk ist, immer neue Details finden....
Palermo, faszinierende Hauptstadt Siziliens
eingebettet in der Conca d'Oro
Stadt der Gegensätze, der absoluten Vielfalt Palermo. Siziliens Hauptstadt, Stadt der krassen Gegensätze, vereinigt in sich alle Fragwürdigkeiten, alles Elend, aber auch alle Farbenpracht und Vielfalt dieser Insel, Palermo kann man hassen oder lieben, Neutralität lässt sie nicht zu. Wer sich vom Meer aus Palermo nähert, versteht warum die Bucht in der sich die Metropole befindet den schwärmerischen Namen „La Conca d’Oro“, die goldene Muschel trägt. Einst erstreckte sich hier eine aus Zitronen- und Orangenplantagen bestehende Ebene, heute hat die immer stärker wachsende „Perle“ Palermo die Muschel völlig ausgefüllt. Hinter den Hochhäusern der Hafenfront bemerkt man die Widersprüche dieser Stadt, elegante Boutiquen in lebendigen Geschäftsstraßen mit prächtigen Häuserfassaden, Restaurants, Theater, Museen ,..dann ein paar Schritte weiter, starren an leere Fensterhöhlen, ragen heraus die Reste eingestürzter Wohnpaläste, ..dann wieder pralles Leben.....weitere Fotos>>> was andere von Palermo denken >>>
Porticello ein lebendiges Fischerstädtchen Porticello. Östlich von Palermo in Richtung Cefalu, nach 15 km geht es an Bagheria vorbei, im 19.Jh. als Villen Ort beliebt – sehenswert sind noch einige Überbleibsel seiner belle Epoque, noble Villen und spleenige  Bauten der damaligen Oberklasse- nach weiteren 3 km nach Porticello, einem sehr lebendigen und recht hübschen Fischerstädtchen...

Die Salinen von Mozia La Via del Sale. Die Salzstraße erstreckt sich zwischen Marsala und Trapani und verbindet auf einer Distanz von ca.30 km mehrere Salzgärten miteinander. Diese Salinen gehen möglicherweise bis auf die Phönizier zurück. Der hohe Salzgehalt des Meerwassers, der geringe Regen und die hohen Temperaturen ermöglichen die Salzgewinnung bis zu 6 Monaten im Jahr. Das Prinzip ist ziemlich einfach, aus größeren tieferen Becken wird das Wasser in immer flachere Becken gepumpt, wo es sich erwärmt und verdunstet bis im letzten Becken mit einer leicht rötlichen Färbung die ersten Salzschichten entstehen, die dann aufgeschichtet  werden.....
der Weg zur Weinkellerei Feotto dello Jato Eine Weinkellerei. Sizilien, Wein, Rot oder Weiß, Sizilien ist in den letzten Jahren berühmt geworden für seine Weine, deren Trauben unter Siziliens Sonne besonders gut reifen. In San Giuseppe Jato haben wir durch Zufall eine Weinkellerei entdeckt, die erst seit ca.4 Jahren besteht und einen ausgesuchten Wein herstellt und das Hauptaugenmerk nicht auf Quantität sondern auf Qualität gerichtet hat. Die Weinkellerei Feotto dello Jato, versteckt in den Bergen, allein die Fahrt dorthin durch eine wunderschöne Landschaft lohnt sich, und dann der Wein......
Mondello, nahe Palermo Mondello. Für viele Palermitaner im Sommer der nächste Platz um Sonne, Meer und Strand zu genießen. Das ehemalige Fischerdorf liegt etwa 12 km nördlich des Zentrums von Palermo ist heute im Sommer ein proppevolles Strandbad und Fixpunkt des Nachtlebens. Viele "stabilimenti" und wenige "freie" Strandplätze, immer überfüllt, lassen inzwischen viele Erholungssuchende auf die etwas weiter entfernten Strände ausweichen, die sich aber inzwischen auch sehr schnell füllen, so dass man selber froh über ein paar Geheimtipps für noch schöne und nicht so volle Strände ist.....wie zum Beispiel
Seite 2 >>>
copyright © Ulla Siracusa
 

unser Tipp
was Sie immer dabei haben sollten

» » hier online bestellen: » »
Reiseführer Sizilien
..eine Fülle von wertvollen Tipps zu Camping, Hotels, Restaurants und Verkehrsmitteln, aber auch interessante Hintergrundberichte zum Sightseeing in Palermo, Baden im Naturpark Zingaro und zur Vulkanbesteigung auf Stromboli. Der Autor erweist sich als Landeskenner und hat reichlich Anekdoten zu Sehenswürdigkeiten sowie zur Geschichte und zur Gesellschaft Siziliens parat. Besucht wurden außerdem die Liparischen und Egadischen Inseln, Ustica, Pantelleria, Linosa und Lampedusa!

Sizilien von
Thomas Schröder

660 Seiten + herausnehmbare Karte (1:400.000) 6. Auflage 2007 s/w mit Farbtafeln 22,90 EUR 22,90 EUR 41,00 sFR lieferbar ISBN 978-3-89953-340-8
versandkostenfrei (innerhalb Deutschland)